Will Finanzministerium Terrorfinanzierung zu Lasten der Bürger ausgleichen?

Hessenhenker - der Galgenhumor-Blog

PlusMinus berichtete heute: die Pariser Terroristen finanzierten wie üblich ihre Waffenkäufe für Anschläge über Banken.
Zum Beispiel über Kredite, die sie nach einem Selbstmordanschlag natürlich niemals zurückzahlen. Oder über fingierte Todesfälle über die Unfallversicherung.
Wenn Berlin also das Bargeld abschaffen will, um angeblich die Terrorfinanzierung zu verhindern, werden damit in Wahrheit nur die Verluste durch Terrorismus auf Kosten der friedlichen Bürger wieder ins Banksystem zurückgezwungen.

Und die Versicherungen holen sich das an Terroristen ausgezahlte Geld von den Normalbürgern zurück, die bei Schadenfällen billig abgefunden und betrogen werden.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s