ZDF sendet „HIV in Russland“ statt Putins Ansprache an die Nation

Die Propagandaschau

Bundespräsident Gauck hat heute in einer Rede zum 60-jäh­ri­gen Bestehen des so nutz- wie zahnlosen „Deutschen Presserat“ erklärt, dass es jenen, die den Begriff „Lügenpresse“ benutzen, „nicht um Diskussion“ gehe, „sondern um Denunziation“. Das hätte Joseph Goebbels wohl genauso gesehen, als ihn seine Gegner als „Meister der Lügenpresse“ titulierten.

gauck_echokammer_525Gauck plapperte dann in seiner selbstverständlich nicht selbst verfassten Rede offenbar eine Phrase nach, die man in den letzten Wochen regelmäßig von jenen vorgesetzt bekommt, die die Kritik an gleichgeschalteten Mainstreammedien zurückweisen und alternative Quellen als „Echokammern“ abkanzeln. Dass Staats- und Konzernmedien – sowie die Mehrzahl westlicher Politiker – ihrerseits in einer eigenen „Echokammer“ leben, auf diesen doch eigentlich naheliegenden, aber unbequeme Gedanken möchte auch Gauck nicht kommen.

Ursprünglichen Post anzeigen 573 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s