Ein Bundespolizist erzählt:

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Wir haben also recht behalten:

Die „Berliner Bande“ droht Polizisten mit Disziplinarverfahren, wenn sie uns pflichtgemäß vor Merkels Verbrechern schützen wollen. Dass die Polizei mit derZerschlagung der Mannschaftsstärke durch die „Berliner Bande“ absichtlich zerstört wurde, ist bewiesen. Um einigermaßen unseren Schutz gewährleisten zu können, müßten zusätzlich etwa 350.000 Beamte eingestellt werden, was unmöglich ist. Jetzt erfahren wir auch noch von dem Bundespolizisten Nick Hein, dass die Polizei sich nicht mehr wagt, nach Recht und Gesetz zu unserem Schutz zu handeln, aus Furcht vor Disziplinarverfahren. Die „Berliner Bande“ fürchtet, von der Lügenpresse als rassistisch gebrandmarkt zu werden, wenn die Polizei gegen Import-Verbrecher vorgeht. Zudem werden Polizisten verheizt, weil sie nicht ordnungsgemäß bewaffnet sind, sich also nur eingeschränkt wehren können. Grund: „Tote Polizisten im Widerstand gegen rassistische Beamte“ werden von der Lügenpresse stets regierungspositiv dargestellt. Hier Nick Hein:

Nafri“-Debatte: „Polizisten trauen sich nicht mehr, frei zu arbeiten“

nick„Ich habe selbst erlebt, wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 398 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s