Oranienburg: Brutaler Kurden-Clan fällt mit Waffen in ein Asylwohnheim ein – Polizeigroßaufgebot

Crime Kalender

Drei Verletzte und mehrere Festnahmen – die Bilanz eines Überfalls auf ein Asylbewerberheim in Lehnitz. Laut der Polizei hatten am Dienstag 16 Männer Bewohner der Unterkunft attackiert. Erst schwer bewaffnete Polizisten bekamen die Lage in den Griff.

Bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung in einem Asylbewerberheim in Oranienburg sind am Dienstag drei Bewohner verletzt worden. Wie die Polizei in Neuruppin mitteilte, wurden die Verletzten in Krankenhäuser gebracht. Zudem gab es mehrere Festnahmen. Mit Maschinenpistolen bewaffnete Besatzungen von sieben Funkwagen und zwei Gruppen Bereitschaftspolizisten brachten die Situation schließlich unter Kontrolle.

Laut Polizei waren am Dienstagabend 16 Männer in das Heim eingedrungen. Es habe sich um syrische, türkische und irakische Staatsbürger mit kurdischer Abstammung gehandelt. Zwei kurdische Frauen – eine Mutter und ihre 25-jährige Tochter – hätten sie zu Hilfe gerufen, weil sie sich von Heimbewohnern bedrängt fühlten, hieß es.

Die 20 bis 26 Jahren alten Männer kamen der Polizei zufolge aus Leipzig…

Ursprünglichen Post anzeigen 105 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s