Eine einseitig besetzte Talkrunde bei Anne Will bestätigt Erdogans „Nazi-Methoden“-Vorwurf

Die Propagandaschau

ard_logoWegen der gegen türkische Politiker verhängten Auftrittsverbote in Deutschland, die fadenscheinheilig mit „Sicherheitsbedenken“ begründet wurden, als ob die AKP oder ihre Anhänger eine Bande Hooligans wären, sprach Präsident Erdogan gestern mit Blick auf Deutschland von „Nazi-Methoden“. Abends bei „Anne Will“ gab man sich empört, aber die totale Einseitigkeit der Gästerunde ohne einen einzigen AKP-Vertreter oder „Erdogan-Versteher“ bewies einmal mehr, wie es um das „Demokratie­verständnis“ hierzulande bestellt ist.

Krise zwischen Berlin und Ankara - Wie umgehen mit Erdoğans Türkei? ARD „Anne Will“ 05.03.2017„Krise zwischen Berlin und Ankara – Wie umgehen mit Erdoğans Türkei?“ – Kein einziger Vertreter von AKP oder türkischer Regierung

Was deutsche Politiker und ihre Medien unter „Demokratie“ verstehen, ist dehnbar wie Kaugummi. Da das Volk in Deutschland bekanntlich – von regionalem Gedöns abgesehen – nichts zu bestimmen hat, wurde der „Demokratie“-Begriff in den letzten Jahren bis zur Unkenntlichkeit ausgehöhlt und verzerrt.

Ursprünglichen Post anzeigen 533 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s