AXT-AMOK Düsseldorf: Schockierende Aufnahmen!

GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)

film-1594731_1920

EUROPE – FREE – FAIR – PRESS


Am gestrigen Donnerstagabend gegen 20.51 beginnt der Horror in der S 28 am Düsseldorfer Hauptbahnhof.

Ein Angreifer schlägt mit einer Axt wahllos auf Reisende ein. Zunächst in der S-Bahn, danach am Bahnsteig und in der Bahnhofshalle, durch die sich eine blutige Spur zieht.

Sieben Menschen werden bei dem Amoklauf verletzt, drei davon schwer. Unter den Opfern ist auch ein 13-jähriges Mädchen.

Großeinsatz der Polizei mit Hubschrauber. Der Zugverkehr wird gestoppt und der Bahnhof komplett abgeriegelt.

Der Täter flieht, springt von einer Brücke und verletzt sich dabei schwer. Er kommt in ein Krankenhaus.

Bei dem Amokläufer soll es sich um einen 36-jährigen Mann aus dem ehemaligen Jugoslawien handeln, der in Wuppertal wohnt.

Laut Polizei gibt es keinen terroristischen Hintergrund. Der Täter habe offenbar „psychische Probleme.“

Zwei weitere Männer wurden festgenommen, die sich verdächtig verhalten aber anscheinend doch nichts mit dem Amoklauf zu tun hatten.

Ursprünglichen Post anzeigen 165 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s