MEDIZINER schlagen ALARM: Deutschland NICHT auf TERRORANSCHLÄGE vorbereitet!

GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)


Ärzte, Chirurgen und Notfallmediziner schlagen Alarm:

Bei einem Terroranschlag mit Sprengstoff und Schusswaffen , vielleicht sogar an mehreren Stellen in einer Stadt, wie beispielsweise Monate zuvor in Paris, fehlt es an Kenntnissen, Einsatzplänen und Material!

Kurzum: Ärzte sehen sich nicht ausreichend auf eine solche Terrorattacke vorbereitet.

Denn bei Verletzungsmustern wie bei einem Verkehrsunfall kennen sich die Mediziner hierzulande gut aus. Nicht jedoch, wenn es sich um Kriegsverletzungen handelt, die mit dem Terror ins Land kommen.

Hoher Blutverlust, innere Verletzungen, Brandwunden, dazu die Gefahr eines Zweitschlages der Terroristen gegen die Helfer machen die Lage unübersichtlich und schwierig.

«Wenn wir von Sprengstoffanschlägen reden, gibt es eine Druckwelle, die allein schon schwere Verletzungen bringen kann. Dann fliegen Teile der Bombe, die zu Geschossen werden, Nägel oder Splitter. Dann haben wir einen Feuerball, also Verbrennungen», sagt Benedikt Friemert, Klinischer Direktor der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Bundeswehrkrankenhaus in Ulm. Chemikalien und radioaktive Stoffe könnten hinzu…

Ursprünglichen Post anzeigen 602 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s