Auflösung

Die Killerbiene sagt...

.

.

In einem Staat, wo der Kapitalismus die Politik korrumpiert hat, führt jegliche Steigerung der Produktivität dazu, den Gewinn des Besitzers durch Einsparung von Personalkosten zu erhöhen.

Der Knackpunkt liegt dabei in der Annahme, daß die tägliche Arbeitszeit 8 Stunden betragen muss.

Keiner kann mir sagen, woher das kommt.

Es steht nicht in der Bibel, diese Zahl 8 Stunden wurde nicht von einem brennenden Busch diktiert, trotzdem halten die Deutschen daran fest, als wäre es ein göttliches, in Stein gemeißeltes Gesetz.

Es mag ja durchaus sein, daß im Jahr 1817 oder 1917 alle arbeitsfähigen Menschen im Staat durchschnittlich 8 Stunden täglich an 5 Wochentagen arbeiten mussten, um ihr Volk zu versorgen.

Nur:

Es ist nicht mehr 1817 !

Die eigentlich naheliegendste Konsequenz der gestiegenen Produktivität,

nämlich daß die Leute einfach weniger lang arbeiten,

ist komischerweise völlig undenkbar und wird nirgendwo in den Medien thematisiert.

.

.

Zurück zur Aufgabe.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.123 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s