Terroranschlag in Deutschland geplant: Syrischer Ex-Student an TU Damstadt

Schlüsselkindblog

Propaganda für den IS war für Richter vorab kein Haftgrund, erst müssen in Deutschland Menschen sterben, bevor die Verantwortlichen aktiv werden

Wie heute eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft den Medien mitteilte, soll ein Ex-Student der TU Darmstadt einen Terroranschlag in Deutschland geplant haben. Auf dem Notebook des 36 Jahre Mannes aus Syrien, sollen die Ermittler Anleitungen zum Bau von Bomben und Schalldämpfer gefunden haben.

Dem ehemaligen Studenten wird  die „Anleitung zur Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“ vorgeworfen. Der Mann sei schon einmal im Februar  festgenommen worden und sitze seitdem in Untersuchungshaft, erklärte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Gegen den Syrer läuft bereits ein weiteres Verfahren: Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen Propaganda für die Terrorgruppe IS in Deutschland.

Der festgenomme Syrer hatte ein Video im Internet veröffentlicht und auf seinem Facebook-Profil die verbotene IS-Flagge gezeigt, so die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft, daher sei er zuvor kurzzeitig festgenommen worden. Damals hätten die Richter…

Ursprünglichen Post anzeigen 98 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s