Aachen: Macheten-Mann zwei Stunden nach der Tat wieder auf freiem Fuß

philosophia perennis

(David Berger) Gestern Abend betätigten mehrere Fahrgäste in einem Aachner Linienbus die Notruffunktion: Ein 36-jähriger Mann drohte in dem Bus, bewaffnet mit einem großen Messer, die Leute abzustechen.

Der Polizeibericht zum weiteren Hergang:

„Mit mehreren Streifenwagen rückten die Ordnungshüter an. Als sie eintrafen stieg der Mann mit einem großen, dolchähnlichen Messer in der Hand, aus dem Bus.

Die Beamten zückten daraufhin ihre Waffen und forderten den Mann unmissverständlich auf, das Messer auf den Boden zu legen und die Hände über den Kopf zu halten. Dem kam er nur zögerlich nach. Die Beamten legten dem Mann Handschellen an und nahmen ihn fest. Bei dem Mann handelt es sich um einen 36 Jahre alten Aachener. Er ist den Behörden bereits bestens bekannt. Gegen ihn wurde in den letzten Jahren u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, Urkundenfälschung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Hausfriedensbruch und Bedrohung ermittelt.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten noch einen kleinen…

Ursprünglichen Post anzeigen 124 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s