Innenminister Herrmann bezeichnet Roberto Blanco als „Neger“

Bayern ist FREI

„Angriff ist die beste Verteidigung“, scheint sich der bayerische Innenminister Joachim Herrmann gedacht zu haben. Bei der Präsentation des neuen Verfassungsschutzberichtes finden sich echte und vermeintliche Buhmänner .
Um die Satire auf die Spitze zu treiben, könnte man Innenminister Herrmann als Beobachtungsobjekt vorschlagen. Wer sich mit rustikalen bonmots wie

„Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat“

in die Historie des rassistischen Fundamentalismus einzementiert, kann schlecht mit dem erhobenem Zeigefinger fuchteln.

Wieso fehlt der Herr Minister im VS-Bericht 2016?

Damit wäre wieder ein Schwarzer mehr in der Statistik

  • SATIRE OFF

Wolf Biermann und Vaclav Havel wurden ähnlich diffamiert wie Petr Bystron und andere wie Imad Karim heute.

Franz Josef Strauß – bitte komm wieder zurück. Die bayerische Regierung braucht eine göttliche Eingebung. Einige Minister mit Taschenlampenblick haben es nötig, ins Gebet genommen zu werden.

12196064_10204789203842627_8391172213675208608_n

Die 3-D-Technologie (Diffamieren, Dämonisieren, Denunzieren) wird implementiert. Die Strippenzieher der…

Ursprünglichen Post anzeigen 20 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s