Petrys Generalabrechnung – mit Umfrage!

terminegegenmerkel

Viele Menschen, die ihre Hoffnung in die Alternative für Deutschland (AfD) gesetzt haben, fragten sich in den vergangenen Monaten, warum die junge Partei im Jahr der Bundestagswahl das Merkelregime nicht frontaler angreift, statt sich mit innerparteilichen Auseinandersetzungen zu beschäftigen.

Parteichefin Frauke Petry bläst jetzt endlich zum Sturm auf den Bundestag, in den die AfD nach Meinung vieler Experten trotz mancher Querelen sehr wahrscheinlich im September einziehen wird. Zwar wohl nicht mit ihr als Spitzenkandidatin (bemerkenswert, daß die Hauptnachrichten der ARD-Tagesschau heute mit dieser Meldung aufmachten, immerhin handelt es sich um eine Partei, die es noch nicht in den Bundestag geschafft hat), aber das Wahlprogramm trägt ganz klar ihre Handschrift.

Endlich, endlich hebt sie hervor, was schon lange das Anliegen vieler AfD-Sympathisanten ist: Die Abschaffung der spätestens seit 2013 völlig illegalen GEZ-Zwangsgebühr. Wer das Angebot nicht nutze, so Petry, der solle auch nicht dafür zahlen. Außerdem betont sie, daß trotz der…

Ursprünglichen Post anzeigen 237 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s