Lügenkönig extra 3

philosophia perennis

Von Frank W. Haubold

Wer hetzt im Fernsehen bei Nacht und Wind?
Das ist Christian Ehring, Brandstifters Kind.
Mit Maas und Kahane Arm in Arm.
Hält ihn die Lust am Verleumden warm.

Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? –
Siehst, Vater, denn hinter die Maske du nicht?
Das blutrote Tier mit Huf und Schweif? –
Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif. –

„Du lieber Michel, komm, glaube mir!
Garstige Geschichten erzähl ich dir;
Man zahlt gut für Lügen in diesem Land,
Mit Silberlingen kauf ich ein gülden Gewand.“ –

Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
Was Lügenkönig mir lachend verspricht? –
Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
Sie klatschen doch Beifall, die mit ihm sind. –

„Willst, lieber Michel, du mit mir gehn?
Meine Töchter, die Lügen, klingen so schön;
Meine Jünger in Schwarz schließen schon die Reihn
Und Knüppeln und Fackeln stehn sie für…

Ursprünglichen Post anzeigen 101 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s