„Mein Kampf gegen Rechts“ – Heiko Maas versucht sich als Buchautor

philosophia perennis

(JouWatch) Im „Kampf gegen Rechts“ kann man viel Geld verdienen, ansonsten würden sich auf diesem Sektor auch nicht so viele Heinis herumtreiben. Einer, der ganz oben in diesem lukrativen Geschäft mitmischt, ist unser Bundesjustizminister Heiko Maas.

„Schlau“, wie er nun mal ist, hat er sich gedacht, sein Lebenswerk in ein Buch zu pressen. Dieses Buch heißt: „Aufstehen statt wegducken: Eine Strategie gegen Rechts“ und ist sogar gebunden.

Hier die Beschreibung:

Rechtspopulisten treten in den letzten Jahren immer lauter und unverhohlener auf: Die AfD ist in mehrere Landesparlamente eingezogen, rechte Demagogen versuchen mit ihren Parolen die öffentliche Debatte zu vergiften und an sich zu reißen. Ein Politiker, der dem Schutz unserer demokratischen Kultur verpflichtet ist, darf zu diesen Entwicklungen nicht schweigen.

In seinem engagierten und sehr persönlichen Buch entlarvt Heiko Maas die Methoden der neuen Rechten: wie sie Ängste schüren, Untergangsstimmung verbreiten und rassistisches Denken salonfähig machen wollen, wie sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 780 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s