Merkel Regierung will Zugriff auf alle Messenger Dienste

Schlüsselkindblog

Das politische Regime in der Bundesrepublik Deutschland möchte die Überwachung der Bürger in Deutschland schnellstmöglich ausbauen.

Wie die Medien Reuters und der „Tagesspiegel“ berichten, plant Bundesinnenminister Thomas de Maizière den Sicherheitsbehörden Zugriff auf verschlüsselte Messenger-Dienste wie z. B. WhatsApp zu verschaffen. Wie damals bei einer SMS sollen die Sicherheitsbehörden heute Zugriffsmöglichkeiten auf solche Dienste erhalten, erklärte jetzt der CDU-Politiker den Medien am Sonntag“ in einer Vorabmitteilung.

Auch Grüne und Linke haben seit längerem Kenntnisnahme über die Pläne der Merkel-Regierung, dass die Grundrechte aufgrund Massenflutung durch muslimische Terroristen im Land, weiter eingeschränkt werden sollen.

Für die gutgläubige Öffentlichkeit hält der Minister schonmal tröstende, aber leider auch unglaubwürdige Worte bereit

Zugleich versicherte de Maiziere: „Wir wollen, dass Messenger-Dienste eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung haben, damit die Kommunikation unbescholtener Bürger ungestört und sicher ist.“

Für den Zugang zu Messenger-Diensten wie WhatsApp und co. , sollen Instrumente wie die Online-Durchsuchung und Quellen-Telekommunikationsüberwachung (TKÜ) genutzt werden, sagte der…

Ursprünglichen Post anzeigen 168 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s