Al-Quds-Tag 2017 in Berlin. Eindrücke und Fotos.

Fortsetzung urs1798

Zionismus und Judentum sind extreme Gegensätze

Heute war der weltweite Al-Quds-Tag. Auch in Berlin gab es eine friedliche Kundgebung für die Freiheit Palästinas, für Frieden und Gerechtigkeit ohne Zionismus, Rassismus, Faschismus. Im Vorfeld trommelten bereits die zionistischen Medien und Unterstützer des Apartheidstaats Israel gegen die Al-Quds-Demo und behaupteten auch ganz dreist, dass gewalttätige Demonstranten erwartet werden würden.

Das war eindeutig gelogen, man kann es auch als gezielte FAKE-NEWS bezeichnen.

Die Kundgebung war freundlich und friedlich, am Rande gab es wieder die üblichen Provokateure der Israel-Lobby. In jeder Seitenstraße tauchten sie auf um ihre dumpfen Parolen Israelfahnen schwenkend, zu skandieren. Man ist dies schon von den letzten Kundgebungen gewöhnt, die krakelenden Israel-Aktivisten werden nur noch mitleidig belächelt. Dieses Jahr hatte sich ein „Springer-Fernsehsender“ oder einer der Sender-Propagandisten noch eine besondere Provokation ausgedacht, er mischte sich mit Kamerateam unter die Al-Quds-Teilnehmer, demonstrativ angetan mit einer blauen Kippa mit Davidstern und schleimte meiner…

Ursprünglichen Post anzeigen 904 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s