Kleine Jungen maschieren in Kampfanzügen in Herforder Moschee

SKB NEWS

Muslime in Deutschland verschwenden keine Zeit und empörte Realitätsverweigerer sprechen von einem Skandal

Moscheen in Deutschland bilden bereits kleine Jungen zu Jihad-Kämpfer aus und lassen sie im Kampfanzug durch ihre angeblichen Gebetshäuser marschieren.

Die Video -Aufnahmen zeigen kleine Jungen, die in einem Kampfanzug und mit Anscheinswaffen paradieren.


Kleine Jungen, Kindergartenkinder, vielleicht schon Grundschüler, marschieren in Kampfanzügen für ihren “heiligen Krieg“ im Kreis herum und präsentieren stolz ihre Gewehre. Sie brüllen dabei einen Gruß, wie er unter Jihad-Kämpfern üblich ist. Dabei legen sie sich auf den Boden, wie gefallene Kämpfer, empören sich auch Lisa Mayerhofer und Susanne Klaiber von der stramm linken Huffington Post.20180412_145842

Hinter ihnen an der Wand, ein Logo von Ditib, des gefährlichen und unter Beobachtung stehenden Moscheevereins in Deutschland.

Befremdliche Videos, die für die Migrationsfreunde unangenehme Aufnahmen zeigen, sind auf Internet Portalen wie Youtube seit nunmehr 2 Jahren täglich zu sehen, werden aber von den verantwortlichen Google, bzw…

Ursprünglichen Post anzeigen 326 weitere Wörter

Digitaisierungswahn und seine Folgen

sabnsn

eingestellt von Babette

Rund 1,5 Milliarden Dokumente mit sensiblen Daten befinden sich nach Erkenntnissen von Forschern weltweit leicht zugänglich im Internet. Diese von Privatpersonen und Unternehmen stammenden Daten seien für jedermann mit minimalen technischen Kenntnissen „frei zugänglich“, sagte der Vizechef der Firma, Rick Holland, der Nachrichtenagentur AFP. Hackern werde so der Job erheblich erleichtert.

Binnen drei Monaten wurden 760.000 Dokumente gefunden 4.000 x mehr als die „Panama Papers“

Insgesamt summierten sich die ungeschützten sensiblen Daten im Netz nach Angaben der Forscher auf eine Menge von 12 Petabyte – das ist eine 4.000 Mal größere Menge als die „Panama Papers“. Rund 36 Prozent der ungeschützten Informationen stammen laut Digital Shadows aus der EU.

Das Unternehmen veröffentlichte den Bericht zu einem Zeitpunkt, da vor dem Hintergrund des Facebook-Skandals verschärft über die Sicherheit privater Daten im Internet diskutiert wird.

Das Onlinenetzwerk hatte am Mittwoch eingeräumt, dass der Skandal eine deutlich größere Dimension hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 680 weitere Wörter

Saudi Arabien: Muslime entsorgen Koran in Kanalisation

SKB NEWS

Während der politischen Elite in Europa es mit der Islamisierung nicht schnell genug gehen kann, gibt es  in streng muslimischen Ländern wie Saudi Arabien immer mehr gebildete Menschen, die einer Religion ablehnend gegenüber stehen, die sich an einer menschenfeindlichen Ideologie orientiert, anstatt die Botschaft des Friedens zu sein, so wie Imame den Menschen es gerne glauben lassen wollen.

Die Polizeibehörden im saudischen Taif haben mit der Kommission zur Förderung von Tugend und Verhütung von Sittenwidrigkeiten mehr als fünfzig Exemplare des Heiligen Korans aus der Kanalisation im  Bezirks Al-Salama in Taif gefischt, die achtlos entsorgt wurden.

Mit Unterstützung einer Firma die auf Abwasserreinigung spezialisiert ist, wurden zum Entsetzen der Kommission Dutzende von Exemplaren der Heiligen Schrift aus dem Abwassersystem „geborgen„. Wie Akhbaar24 berichte, wurden viele Exemplare des heiligen Buches aus diversen Abwässersielen für das Regenwasser in dieser Gegend gefunden. Während die Behörden jetzt weitere Bergungen veranlassen, hat die Polizei von…

Ursprünglichen Post anzeigen 253 weitere Wörter

Umvolkung: Das Leben in Deutschland verschlechtert sich täglich

SKB NEWS

Immer mehr Volksfeste werden abgesagt

Das Leben mit den vielen unerwünschten Migranten im Land verschlechtert die Lebensqualität in deutschen Städten zusehends.

Die von Angela Merkel angeordnete Massenmigration hat den Deutschen unter nur wenigen Kriegsflüchtlingen mit einem Asylgrund, rund 2 Millionen Migranten aus den muslimischen Staaten beschert, die neben ihrer menschenverachtenden „Religion“, auch intolerante Vorstellungen im Gepäck mit dabei haben, was das Zusammenleben und den Respekt vor den Menschen anbelangt, die ihnen eine neue Heimat geben.

Vom Ärger im Sommer in den Badeanstalten, Musliminnen baden gerne in Vollmontur und verunreinigen somit das Wasser, achten unsere Sitten und Gebräuche nur ungern oder gar nicht, bis hin natürlich zu den zehntausenden von Kriminellen, Sexverbrechern, Môrdern und Terroristen, im Strom von Wirtschaftsmigranten und anderen Glücksrittern.

Alstervergnügen_2015_01 Hamburger Alstervergnügen, Foto Wikipedia

Das Hamburger Alstervergnügen 2018 fällt aus

Das Hamburger Alstervergnügen ist ein in der  Hamburger City veranstaltetes Volksfest, das seit 1976 an vier Tagen Ende August/Anfang…

Ursprünglichen Post anzeigen 311 weitere Wörter

„Ostermärsche“: Steigende Kriegsgefahr, sinkende Teilnehmerzahlen

terminegegenmerkel

Bunte und vor allem stalinistische Fahnen prägen das, was von den einst bedeutenden Ostermärschen übriggeblieben ist

In den 1980er Jahren waren in der ehemaligen Bundesrepublik Deutschland die sogenannten „Ostermärsche“ für den Frieden eine größere Angelegenheit. Zehntausende protestierten damals zum Beispiel gegen den Nato-Doppelbeschluß von Helmut Schmidt. Die seinerzeit noch nicht so transatlantischen Grünen marschierten zusammen mit Kriegsveteranen, Gewerkschaftlern, DKP’lern und besorgten Bürgern, also ziemlichen „Normalos“. Der Altersdurchschnitt war gemäßigt, auch junge Leute waren dabei.

Mit dem Zusammenbruch des Ostblocks ging das Interesse an den Friedensdemonstrationen zurück, lieber flog man in den Osterferien auf die Kanaren. Das Jugoslawien-Bombardement 1999 brachte nochmal leichten Auftrieb, vor allem die aus der grünen Partei geekelten „Fundis“ taten sich dabei hervor. Ein letztes Mal dann 2003 während des Irak-Krieges, der, wie wir damals ahnten und heute wissen, völlig ungerechtfertigt und ein Verbrechen historischen Ausmaßes war.

Danach der Absturz für die Friedensbewegten. Viele „ehrliche Makler“ der Ersten…

Ursprünglichen Post anzeigen 187 weitere Wörter

Die Schuld der Älteren: Betrug an den Zukunftschancen unserer Kinder

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Wir haben das Leben genossen – und vernichten die Chancen der Nachkommen

Können wir eigentlich noch reinen Gewissens in den eigenen Spiegel schauen? Fett geworden, viel gereist, gut gebildet und frei – frei in Gedanken, frei in unserem Reden und (weitgehend) frei in unseren Taten. Was kostet die Welt!?! Wir dürfen sie noch genießen!

Aber wir selbst haben das Wenigste dazu beigetragen. Unsere Eltern haben das Land wieder aufgebaut und – dem einen mehr, dem anderen weniger – Wohlstand beschert. „Die Generation der Erben“ nennt man uns zutreffend, aber auch mit einem Gran Bitterkeit. Eltern haben vielleicht ´mal für ein kleines Häuschen angespart, das sie dann in irgendeiner Stadt gebaut oder gekauft haben – und dort gelebt bis zu ihrem Tod.

Doch inzwischen hat sich die Lage drumherum oftmals wesentlich geändert. Die Stadt ist gewachsen, der Wert von Grund und Boden ist abenteuerlich gestiegen…

Ursprünglichen Post anzeigen 540 weitere Wörter