M.T. Kaiser: „Antifa steht für asozial, nutzlos, terroristisch, idiotisch, feige und arbeitsscheu“

Jürgen Fritz Blog

Ein Gastbeitrag von Marie Thérèse Kaiser

Am Sonntag fand in Berlin die AfD-Kundgebung „Zukunft Deutschlands“ statt. Trotz der Versuche von linksextremistischen Terroristen, ihren Helfern und Kollaborateuren, die Kundgebung zu blockieren, waren tausende AfD-Anhänger zusammengekommen, um auf einer Großdemonstration ihren Protest gegen die völlig unverantwortliche, selbstzerstörerische Politik der Merkelregierung kundzutun. Eine der Rednerinnen war die 21-jährige Hamburger Studentin Marie Thérèse Kaiser, die vielen bereits von den Hamburger Merkel-muss-weg-Demos bekannt sein dürfte und die eine pointierte Rede hielt.

Warum wird nur von uns Toleranz gefordert?

Verehrte mutige Demonstranten und Mitstreiter, ein herzliches „Hallo Berlin!“ Zunächst möchte ich mich bei der AfD dafür bedanken, dass ich die Gelegenheit habe, hier vor Ihnen in unserer Hauptstadt zu sprechen. Als ich gefragt wurde, ob ich bei der Großdemonstration eine Rede halten möchte, war ich zunächst sehr überrascht. Ich fühlte mich geehrt, aber wusste nicht, ob ich es mir selbst zutrauen würde, vor so vielen Menschen zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.560 weitere Wörter

Benefiz-Veranstaltung: „Honigmann – (Gedenk)- Treffen“ 25.- 26. August 2018 in der Nähe von Öttingen ( Bayern)

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

Benefiz-Veranstaltung

+++Dieser Artikel wird aktuell bearbeitet- siehe Quelle+++

„Honigmann -(Gedenk-)Treffen“

25.- 26. August 2018

in der Nähe von Öttingen ( Bayern)

Alle Spenden gehen an die Lebensgefährtin des Honigmanns für die Beerdigungskosten .

Da beide nicht verheiratet waren hat sie außerhalb weiterer Verbindlichkeiten vom Honigmann,

zudem

die Beerdigungskosten getragen in Höhe von über 6.000 €( hierfür war ein Kredit nötig)

Aus organisatorischen  Gründen wird den verbindlichen

Teilnehmern der Veranstaltungsort per Mail mitgeteilt.

 Anmeldung unter:  

        IMME76@web.de

( Email-Adresse kopieren und bei „Empfänger“ einfügen)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (max.120)

Alle Redner treten ohne Gage auf, lediglich, die Kosten für :

An-/Abfahrt,  Übernachtung sowie Speisen und alkoholfreie Getränke am Tag des Vortrags , es werden Beamer, Leinwand und Sonstiges zur Verfügung und gestellt…-

werden von dem gespendeten Geld entnommen.

– Anmeldung unter:           IMME76@web.de

( Email-Adresse kopieren und bei „Empfänger“ einfügen)–

Samstag, 25. August: Einlass:…

Ursprünglichen Post anzeigen 448 weitere Wörter

Volk der Dichten und Dumpfen

Frankenberger

Wie dumpf die dichten Dumpfen in #Dumpfland mittlerweile sind, konnten wir am 27.5. bei den sogenannten #Gegendemonstranten sehen. Die Berliner Clubszene konsumiert zu gut einem Drittel harte Drogen, die restlichen 2/3 halten auch ordentlich den Rüssel rein! 


Das macht dumpf und dumm!


Drogenkonsumenten und sexuell speziell Praktizierende stellten sich nun gegen die #AfD, welche eine #Islamisierung verhindern will. Dabei sollten gerade diese armen verlorenen Seelen dankbar sein, wenn eine Islamisierung verhindert wird, denn dann geht es besonders solchen Leuten an den Kragen.


Wer an Ramadan vor einem islamischen Restaurant Fleisch isst, der muss bereits mit Prügeln rechnen. Muslimische Homosexuelle sollten ihren deutschen Buntländer-Weicheiern mal erzählen, was da abgeht. Das mittelalterliche Frauenbild des Islam wird besonders jene Frauen begeistern, die halbnackt auf der Gegendemo verlockende Körperbewegungen vorführten? Oder haben die  ihr Gehirn bereits weg geblasen?


Diese #IBIMS Generation, die kaum noch einen Wortschatz von 300 Wörtern hat, ist verloren. Von Kindheit…

Ursprünglichen Post anzeigen 128 weitere Wörter

Donbass: Noch ein Donezk-Kommandeur durch ukrainische Armee getötet 21.05.2018 • 16:45 Uhr

Treue und Ehre

In der Nacht auf Freitag starb Oleg Mamijew an den Splittern einer ukrainischen Panzergranate. Ukrainische Spezialeinheiten haben es insbesondere auf die bekannten Kommandeure der beiden „Volksrepubliken“ im ostukrainischen Donbass abgesehen.

von Ulrich Heyden, Moskau

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag starb in einem Schützengraben am Nordrand der international nicht anerkannten „Volksrepublik Donezk“ (DNR) der Kommandeur Oleg Mamijew. Die letzten Minuten des Kommandeurs hat der Video-Kanal „Inside Donetsk“ festgehalten.

Man sieht einen Schützengraben in der Nähe des Dorfes Krutaja Balka, in der Industriezone des Bezirks Awdejewka. Man sieht Mamijew stehend mit einem Funkgerät. Er erkundigt sich über Funk über die Situation in anderen Stellungen. Irgendetwas leuchtet die Gegend über dem Schützengrabe für Sekunden hell aus. Man hört das Tackern von Maschinengewehren. Dann hört man sehr laut Salven von einem schweren Geschütz. Die Männer ziehen sich in den bedeckten Unterstand zurück. Einer fragt: Sind alle heil? Dann sieht man wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.035 weitere Wörter

Aktionen für Freilassung von Ursula Haverbeck!

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

Bundesweit setzt sich die nationale Bewegung für eine Freilassung von Ursula Haverbeck ein, die mit 89 Jahren wegen Meinungsdelikten vom System in Gefangenschaft gehalten wird. Unlängst wurde mit der Sonderseite www.freiheit-fuer-ursula.de auch eine Sonderseite ins Leben gerufen, in der Solidaritsaktionen gebündelt und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Dem Aufruf, das Schicksal von Haverbeck mittels Propagandaaktionen zu thematisieren, sind erneut Dortmunder Aktivisten gefolgt. Wie die „Aktionsgruppe Dortmund-West“ auf ihrer Internetseite berichtet, tauchten an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet Plakate auf, mit denen die sofortige Freilassung von Ursula Haverbeck, sowie die Abschaffung des Gesinnungsparagraphen 130 StGB gefordert werden. Neben den Plakataktionen wurde auch mindestens ein Banner angebracht, welches am ehemaligen Versorgungsamt (Rheinische Straße) ebenfalls die Freilassung von Haverbeck forderte.

In der Veröffentlichung der AG DO-West wird zudem erneut auf die Aktionswoche zwischen dem 16. und 24. Juni 2018 hingewiesen, mit der durch bundesweite, dezentrale Aktionen eine größtmögliche Aufmerksamkeit geschaffen werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 96 weitere Wörter

Die Familie des ermordeten Leon aus Lünen: „Frau Merkel hat uns nie geantwortet“

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

Die Staatsanwaltschaft im Fall des ermordeten Leon (14) hat nun die Anklage wegen heimtückischen Mordes erhoben. Die Familie von Leon Hoffmann sieht sich derweil von Politik und Medien vollkommen im Stich gelassen. jouwatch berichtet exklusiv:

 von Collin McMahon

Am 23.1.2018 wurde der 14-jährige Schüler am Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen von einem 15-jährigen Kasachen mit einem Messer ermordet. Die Staatsanwaltschaft Dortmund erhebt nun Anklage wegen heimtückischen Mordes, denn Leon war „

zum Zeitpunkt des Angriffs arg- und wehrlos“

und

„der Angeklagte nahm den Tod des Opfers billigend in Kauf“.

Leon starb noch am Ort des Angriffs.

Die Familie des Opfers fühlt sich seitdem völlig im Stich gelassen, berichtet die Tante des Jungen im Gespräch mit jouwatch. „Wir haben nichts von unserer Kanzlerin gehört. Kein Beileid, gar nichts. Ich habe sogar an die zugehörige Poststelle der Bundeskanzlerin Angela Merkel geschrieben, aber da kam bis heute überhaupt keine Antwort.

Die Familie musste die Beerdigungskosten…

Ursprünglichen Post anzeigen 387 weitere Wörter

GEGEN DAS VERGESSEN !!!

AdamLauks Blog

„Die Stasi-Connection

 | Lesedauer: 9 Minuten
Die Linke streitet lauter denn je darüber, ob die DDR ein Unrechtsstaat war. Ihr Vermögen hat sie derweil einem alten Stasi-Netzwerk anvertraut. Einer war bis zuletzt mittendrin: Bodo Ramelow
Katja Kipping hat schon angenehmere Talkshows erlebt. Als die Chefin der Linkspartei zuletzt bei „Maybrit Illner“ saß, ging es richtig zur Sache. „Einigkeit und Recht und Unrecht: Wer hat noch Angst vor roten Socken?“ hieß das Thema der Sendung kurz vor dem 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls – und die Frau mit den roten Haaren tat sich schwer, die Angriffe der anderen Gesprächsteilnehmer abzuwehren. Sie habe kein Problem, das SED-Regime als „Unrechtsstaat“ zu bezeichnen, sagte Kipping. Aber es sei falsch, in dieser Frage Menschen etwas aufzunötigen. „Bekenntnisse, die wir alle nachreden sollten, das hatten wir in der DDR genug.“

Die Linke wird den Geruch der Diktaturpartei nicht los.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.721 weitere Wörter

„Besser Barbaren als Merkels Sklaven“ – Systemmedien bestätigen, Merkels Jäger treiben die schlimmste Erdengestalt ihrem Ende zu

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

NATIONAL JOURNALAufklären helfen mit einer SpendeAufklären helfen mit einer Shop-Bestellung
SZ-Logo
HAUPTSEITE-SCHLAGZEILEN – Zur NJ-INVESTIGATIV-SEITE – Mitteilungen – Bücher-Weltwissen, CDs, DVDs
Inhalte 2017 – Inhalte 2018 –
NJ-INVESTIGATIV-Ausgaben abonnieren – Unsere Aufklärung braucht Ihre Hilfe – DATENSCHUTZERKLÄRUNG –
Ausgabe 140: 22. Mai 2018
„Besser Barbaren als Merkels Sklaven“ – Systemmedien bestätigen, Merkels Jäger treiben die schlimmste Erdengestalt ihrem Ende zu
Die Merkel-Töter

Wie verzweifelt die verbrecherischste Person der Menschheitsgeschichte sein muss, wurde erstmals sichtbar, als Merkel Erzfeind Putin um eine Allianz gegen ihren Überfeind Trump bat. Alles, was wir Nationale jahrzehntelang herbeigesehnt haben, die Zerschlagung des Internationalismus (Globalismus) wird Wirklichkeit. Natürlich hinken die Systemmedien immer hinter unseren Analysen her, auch wegen des Prinzips Hoffnung, die alte Satanswelt könne sich vielleicht noch retten. Aber die Lügen lassen sich nicht mehr stauen, die Wahrheit bricht sich Bahn, das Satanssystem von Merkel und ihren Bandenmitgliedern stirbt. Die WAMS-Druckausgabe zu Merkels Ende am 20.05.2018: 

Ursprünglichen Post anzeigen 548 weitere Wörter