J. Strauß: „Liberal samma scho, aber deppert samma net!“

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

„Liberal samma scho – aber deppert samma net!“  so süffisant kommentierte der frühere bayerische Landesvater und CSU-Chef Franz Josef Strauß das Ansinnen der FDP, bei der nächsten Wahl doch FDP zu wählen. Das geschah anläßlich einer Flugblatt-Aktion der FDP zu Beginn der 1980er Jahre.

Franz Josef Strauß ist seit 30 Jahren tot, und seine so hellseherischen wie weisen Prophezeiungen im Hinblick auf die GRÜNEN sind fatalerweise eingetroffen:

„Wenn die Bundesrepublik Deutschland einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung Rotgrün vollziehen würde, dann wäre unsere Arbeit der letzten 40 Jahre umsonst gewesen! ….Wir stehen doch vor der Entscheidung:  bleiben wir auf dem Boden trockener, spröder, notfalls langweiliger bürgerlicher Vernunft und ihrer Tugenden – oder steigen wir in das buntgeschmückte Narrenschiff „Utopia“ ein, in dem dann ein GRÜNER und zwei Rote die Rolle des Faschingskommandanten übernehmen würden?“

Ursprünglichen Post anzeigen 506 weitere Wörter

Wetter: Wir wissen nicht, wie der Sommer 2019 wird

News Top-Aktuell

Redliche Meteorologen, wie Jörg Kachelmann, lachen sich regelmäßig kaputt, wenn sie solche oder ähnliche Meldungen von den üblichen Verblödungsmedien vorgesetzt bekommen: „Meteorologen sicher: Winter, das war ´s mit dir“.

Natürlich gibt es (wie jedes Jahr) auch schon wieder Hirnfreimedien, die Aussagen über das Sommerwetter des Jahres 2019 veröffentlicht haben.

Ein Spinner (Florian Rötzer) von „Telepolis“ (ein blödsinnige Märchenplattform von „heise online“) macht sogar noch ganz andere Aussagen! So schreibt er in einem Artikel vom 15. August 2018, „dass die Jahre bis 2022 ungewöhnlich heiß sein werden.“

Die Jahre! Also auch die Wintermonate sollen laut Rötzers schwachsinnigen Artikel ungewöhnlich heiß werden.

Man muss nicht nur fragen, ob sich Leute, wie Rötzer, jemals mit Meteorologie befasst haben, sondern auch, ob solche Leute den Unsinn, den sie verzapfen, selber schon mal gelesen haben.

„Wissenschaftler“ des Laboratory for Ocean Physics and Remote Sensing (CNRS/IFREMER/IRD/University of Brest) und der University of Southampton, unter der Leitung…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.537 weitere Wörter

Die Giftmischer

News Top-Aktuell

Sogenannte „Fertiggerichte“ enthalten Zutaten, die zu Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen können. Davor warnen Ernährungsmediziner wie Dr. Niels Schulz-Ruhtenberg.

In einer Stichprobe wurden 30 sogenannte Instantprodukte von Maggi, Knorr, Erasco, Birkel, Aldi und Lidl untersucht. Alle Proben enthielten gesundheitlich bedenkliche Geschmacksverstärker und zugesetzte Aromen.

Kaum Gemüse und Fleisch in „Fertiggerichten“

Viele „Fertiggerichte“ enthalten nur wenig von namensgebenden Zutaten, wie Gemüse oder Fleisch.

Zum Beispiel stecken in der „Champignoncreme Heiße Tasse“ von Erasco doch tatsächlich nur 0,6 Gramm Champignons!

Die „Spargelcreme-Suppe“ von Maggi enthält gerade mal 2,5 Gramm Spargel!

Die „Rindfleischsuppe“ von Knorr bringt es auf 0,3 Gramm Rindfleischextrakt!

Zusatz von Aromen und Geschmacksverstärkern

Keines der mehr als 30 untersuchten „Fertiggerichte“ kommt ohne zugesetzte Aromen aus. Das muss einen nicht wundern, denn wenn man werthaltige Rohstoffe mehr und mehr reduziert, dann muss etwas anderes her, was Geschmack erzeugt.

Ernährungsmediziner befürchten, dass „Aromen den Geschmack umprägen und letztendlich verderben“ – und genau…

Ursprünglichen Post anzeigen 584 weitere Wörter

Dresden 1945

MORGENWACHT

Die Frauenkirche in Dresden vor dem 13./14. Februar 1945.

Von Thomas Goodrich, übersetzt von Deep Roots. Das Original Dresden, 1945 erschien am 12. Februar 2014 auf Counter-Currents Publishing/North American New Right.

Anmerkung von Greg Johnson:

Der folgende Bericht über die Zerstörung von Dresden in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 ist ein Auszug aus Kapitel 10 von Hellstorm: The Death of Nazi Germany, 1944-1947 (Sheridan, Colorado: Aberdeen Books, 2010), das sich vorwiegend mit dem Schicksal unschuldiger Deutscher, hauptsächlich Frauen, Kinder, Alte und Kranke, im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs und in der Zeit danach befaßt.

Fasching ist ein jährliches deutsches Ereignis ähnlich der lateinischen Feier von Mardi Gras. An diesem besonderen Fastnachtsdienstag legen normalerweise biedere, zurückhaltende Teutonen seltsame Kostüme an, gesellen sich zu Freunden oder völlig Fremden, schwärmen in Bars, Restaurants und Theater aus und beteiligen sich dann mehrere Stunden lang an sinnlosen, aber harmlosen…

Ursprünglichen Post anzeigen 8.231 weitere Wörter

Nahles noch ein größerer Flop als Schulz?

JFB

Von Jürgen Fritz, Do. 7. Feb  2019

Vor wenigen Tagen erst kritisierte Ex-Kanzler Gerhard Schröder die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles. Zu all ihren sprachlichen Ausrutschern – erinnert sei nur an ihr „Bätschi“ und ihr „und ab morgen kriegen sie in die Fresse!“ – meinte Schröder,  das seien „Amateurfehler“. Sie sei damals zwar noch nicht Parteivorsitzende gewesen, aber so drücke man sich einfach nicht aus. Doch das war nicht die einzige essenzielle Kritik des ehemaligen SPD-Vorsitzenden an der aktuellen und er war nicht der einzige, der starke Zweifel an ihrer Kompetenz äußerte. Dabei fällt immer häufiger der Name einer Person, die viele sich offensichtlich statt Nahles an der Spitze wünschen.

Nahles als Kanzlerkandidatin völlig ungeeignet

Dass Nahles sich oft nicht adäquat auszudrücken versteht für eine Parteivorsitzende, die gerne Kanzlerkandidatin werden würde, ist lange bekannt. In diesem Punkt sagte Altkanzler Gerhard Schröder also nichts Neues, wenngleich schon diese Kritik aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.114 weitere Wörter

Sogenannte „Pestizide“ verursachen chronische Krankheiten

News Top-Aktuell

Sogenannte „Pestizide“ sind in der Landwirtschaft leider sehr weit verbreitet. Zwischenzeitlich gibt es viele hunderte Arten von sogenannten „Pestiziden“.

Die geläufigsten Arten sind „Herbizide“, „Fungizide“ und „Insektizide“, wobei „Herbizide“ knapp die Hälfte ausmachen.

Bekannt sind „Herbizide“ als Vernichtungsmittel von Wildkräutern, welche fälschlicherweise als „Unkraut“ bezeichnet werden, aber ihre Wirkung ist natürlich nicht nur auf sogenanntes „Unkraut“ beschränkt.

„Fungizide“ richten sich speziell gegen Pilzbefall, während „Insektizide“ Insekten ins Visier nehmen.

Sie alle sind uns als „Pestizide“ – als sogenannte „Pflanzenschutzmittel“, bekannt. Tatsächlich handelt es sich bei all diesem Zeug um Gift! Daraus ergibt sich eine weit unterschätzte Gefahr für die Gesundheit. Diese Chemikalien können Lebewesen sehr effektiv schädigen und auch töten.

Das hat profitrelevante Vorteile beim Anbau von Gemüse und Früchten, doch leider bleiben deutlich nachweisbare Mengen der Giftstoffe auf und in landwirtschaftlichen Erzeugnissen zurück .Mit der Nahrung nimmt die Bevölkerung die Giftstoffe dann ebenfalls auf.

Eine schwere Erkrankung wünscht sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 979 weitere Wörter