Aktenzeichen NSU ungelöst – die erste Halbserie 2000-2001

NSU LEAKS

Vorab: Märchenonkel Christoph Lemmer als Hörtip aus der Leserschaft, den gibt es hier:

Peggy-DPA-Märchenonkel mit Kritik am Mainstream-Journalismus

Glaubt berufsbedingt an 27 beweisfreie Tatorte, Zweifel sind ihm (muss schliesslich die Miete bezahlen) streng verboten…

Doch zurück zu den ominösen Dönermorden der ersten Halbserie und wie den Opfern -ohne die Angehörigen einzuladen- von Merkel, Pia und Antifa auf der Wiese gedacht wird.

Aktenzeichen NSU ungelöst

Neulich in Zwickau…

Wer spendete die Gedenksteine, Bäume, soweit zuordbar wurde das vermerkt:

Simsek verstarb 2 Tage später. Er war Kurde.

Nur bei diesen beiden Morden wurden sämtliche Patronenhülsen gefunden. Danach nie wieder (wahrscheinlich aufgesammelt oder andere Waffe, nicht die behauptete immergleiche Ceska)

Sülo hatte von allen Opfern das ausführlichste Register bei der Polizei. Bis hin zu Schüssen in die Beine…

Sehr wahrscheinlich Kurde. (Quelle: Compact NSU spezial)

War alles der NSU, und das völlig ohne Tatortspuren… Kilic war auch Kurde. Aber PKK darf man nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 49 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s